…Schluckstörungen

Myofunktionelle Störung

Eine myofuntkionelle Störung zeichnet sich aus durch Koordinationsprobleme
und/oder nicht optimaler Kraft der Zunge und Lippen, sowie einem erhaltenen
infantilen Schluckmuster, d.h. die Zunge stößt wie beim frühkindlichen
Saugen durch oder gegen die Zähne beim Schlucken. Zudem liegt die Zunge
in Ruheposition meistens zwischen den Zähnen oder unten im Mund.
Dadurch werden Zahnfehlstellungen (langfristig) begünstigt. Logopädie wird
oft kurz vor oder während einer Kieferorthopädischen Behandlung vom
Zahnarzt oder Kieferorthopäden verordnet.

Dysphagie

Eine Dysphagie kann in verschiedenen Formen auftreten. Betroffenen
und/oder Angehörigen fällt insbesondere häufiges Husten während oder nach
Nahrungs- und/oder Flüssigkeitsaufnahme, Nahrungsreste im Mund, die vom
Betroffenen nicht bemerkt werden, Herauslaufen von Getränken oder Essen
aus dem Mund auf. Dies sind oft Anzeichen einer Schluckstörung, d.h. der/die
Betroffene läuft Gefahr sich zu verschlucken bzw. verschluckt sich. Die
Ursache ist in der Regel neurologisch.